BürgerInnen engagieren sich -
Unternehmen mit Zukunft
VON DER IDEE ZUR GENOSSENSCHAFT

Flexible Lösungen für eine starke Gemeinschaft

DIE IDEE

Im Arbeitskreis Runden Tisches „Energie“ wird schon lange daran gearbeitet, etwas für die Umwelt und die heimische Wirtschaft zu tun. Eine Idee war der Betrieb einer Bürgersolaranlage. Herausgekommen ist die Bassumer Energiegenossenschaft eG.

DIE UMSETZUNG

Nach zahlreichen Vor- und Informationsgesprächen wurde bei der Gründungsversammlung am 23.09.2008 durch die anwesenden Mitglieder beschlossen, eine Genossenschaft zu gründen. Mit Unterstützung von ortsansässigen Handwerksbetrieben, der Stadt Bassum, der Volksbank eG, Syke, wurde die Umsetzung vorbereitet.

DIE ZUKUNFT

Trotz Reduzierung der Einspeisevergütung werden weitere Anlagen geplant. Aufgrund der sinkenden Preise für Photovoltaikanlagen wird weiterhin wirtschaftlich gearbeitet.

MITGLIEDSCHAFT

Sie können sich von 1.000,- € bis 100.000,- € (dazwischen in 100,- €-Schritten) pro Person an der Genossenschaft beteiligen. Für nähere Einzelheiten wenden Sie sich bitte an den Vorstand. Wir beantworten Ihre Fragen gern.

GENOSSENSCHAFTSGEDANKE

Uns ist der Gemeinschaftsgedanke sehr wichtig. Genau wie bei den Volks- und Raiffeisenbanken wird das Unternehmen durch seine Mitglieder getragen. Jeder beteiligt sich nach seinen Möglichkeiten.

KAPITALANLAGE=SICHERHEIT

Die Beteiligung an dem Unternehmen ist auf die jeweilige Einlage begrenzt. Damit sind die Mitglieder am Unternehmen beteiligt, haften aber nur mit ihrer Einlage. Durch garantierte Einspeisevergütungen über 20 Jahre sind die Einlagen auch sicher angelegt.

ENERGIEGEWINNUNG

Zurzeit betreiben wir 3 Solaranlagen mit je knapp 30 kW/p und 1 BHKW (Blockheizkraftwerk) mit 18 kW thermische und 7,2 kW elektrischer Leistung. 
In Zukunft sind aber auch andere Energieformen oder Beteiligungen an anderen Energieerzeugern denkbar.